Die "Wonderbar"



Die "Wonderbar" stammt aus den USA und wurde speziell für den Pontiac Firebird und
den Chevrolet Camaro der 3. Generation entwickelt. Ursprünglich hat Chevrolet im Z28 ab
1985 selber eine solche "Wonderbar" nachgerüstet um die Belastung der Längsträger zu reduzieren.
Die Firma Top Down Solutions hat die "Wonderbar" weitentwickelt und bietet diese nun in den USA für alle
3. Gen F-Bodys an.  Ausgenommen ist der Jahrgang 1982 und der der Turbo Trans Am (TTA) von 1989.
Ansonsten passt die "Wonderbar" an jedes Fahrzeug ohne Umbau. Es wird lediglich eine Ratsche mit einer
Verlängerung und eine 15mm Nuss zur Montage benötigt.

Der Zweck der "Wonderbar" besteht darin, die beiden Spitzen der Chassis-Längsträger miteinander zu verbinden.
Am Längsträger der Fahrerseite ist das Lenkgetriebe befestigt, welches sehr viel Energie auf den diesen abgibt.
Die Folge sind Verwindungen die bis zum Bruch / Riss im Träger führen kann. Je nach Grösse des Bruchs kann
dies zum Totalschaden führen.

Die "Wonderbar" wird an den Verschraubungen des vorderen Querstabilisators befestigt und nutzt dessen Schrauben.
 Man braucht also nur die inneren Stabilisatorlager zu lösen (6 Stk.), die Wonderbar dazwischen zu befestigen
und die Schrauben wieder festzuziehen. Für den Hobbyschrauber innert einer Stunde zu erledigen. Mit Lift deutlich schneller.

Es bedarf keinerlei Nachstellungen am Fahrwerk. Nach der Montage kann umgehend der Betrieb wieder
aufgenommen werden. Als Zusatzeffekt verhält sich das Fahrzeug bei starkem Lastwechsel (Slalom...) stabiler.

Eine Abnahme beim TÜV und MFK war bei uns nie nötig da es sich lediglich um eine Zusatzverstärkung handelt.
Dennoch empfehlen wir im Zweifelsfall die Abklärung bei der lokalen MFK / TÜV-Stelle.
Demontiert ist die "Wonderbar" übrigens auch innert 15 Minuten..

Für Fragen stehe wir per Mail zur Verfügung.


Der Montageort der Wonderbar (hier an einem 85er Trans Am)


Jeweils drei Schrauben werden für die Befestigung
benötigt. Allesamt sind bereits vorhanden.