Astro-Lenkstock Umbau


Jeder Fahrer eines Firebird oder Camaro der 3. Generation
kennt es: Das Lenkspiel. Die einen nervt es, den anderen
stört es so sehr, dass es gefährlich werden kann.

Vor diesem Problem stand ich auch. Erster Schritt
war der Ersatz des Lenkstocks durch ein Nachbauteil.


Der Original-Lenkstock als Nachbau.

Leider führte dieser Wechsel nicht weiter. Denn kurz darauf klang es wieder
wie vorher. Man sieht im Video den Vergleich meines Lenkstocks zu dem
in einem 85er Camaro. Der Camaro-Lenkstock ist noch einwandfrei.

 

Ich denke wir sind uns alle einig, dass dies nicht bleiben kann.
Also suchte ich nach einer besseren Lösung und stiess auf einen
Amerikaner, der DIE Lösung für das Problem bieten kann.

Im Prinzip wird der Lenkstock des Firebirds durch den eines Chevrolet Astro
der zweiten Generation (96-05) ersetzt. Da die Gelenke des ursprünglichen Lenkstocks
aber 90 Grad zueinander verdreht sind, die vom Astro-Stock aber 1:1, muss der
Lenkstock des Astro modifiziert werden. Eines der Gelenke wird abgetrennt und
um 90 Grad versetzt wieder angeschweisst. Nun muss an der Lenksäule des
Firebird / Camaro eine kleine Nut in eingeschliffen werden. Dies, da die Befestigung
im Original durch die Lenksäule hindurch, beim Astro aber oben darüber erfolgt.
Danach kann der Lenkstock eingebaut und festgeschraubt werden.

Eine genaue Anleitung ist hier zu finden:

 
Das Resultat ist eine deutlich direktere und spielfreiere Lenkung. So macht das Ganze
deutlich mehr Freude. Den Astro-Lenkstock kann man auch fertig modifiziert kaufen.
Ich kann diesen auf Wunsch importieren. Der Einbau kann durch meine Vertrauenswerkstatt
in Aarau gerne durchgeführt werden. Für Fragen: info@transam.ch